Insel der besonderen Kinder, Die

Originaldauer
122 min
Regisseur
Tim Burton
Besetzung
Eva Green, Asa Butterfield, Samuel L. Jackson
Sprachen
Deutsch, Englisch
Erscheinungsjahr
2016
FSK-Angabe
12 Jahre
  • SD
    € 4,99
  • HD
    € 5,99

Handlung

Viele Kinder leiden unter einer schmerzlich empfundenen Andersartigkeit. Tim Burton, der Spezialist für verschrobene Außenseiter, gibt mit dem Gruselmärchen "Die Insel der besonderen Kinder" jenen beschützenswerten Außenseitern ein skurriles Zuhause. In einer scheinbar sicheren Zeitschleife tummeln sich die Kinder der exzentrischen Miss Peregrine: Enoch kann zum Beispiel Puppen und Skelette zum Leben erwecken, Emma ist so leicht, dass sie stets Bleischuhe tragen muss, damit sie nicht davonschwebt, und ein Junge ist in der Lage, seine Träume und Albträume auf eine Leinwand zu projizieren.

Jake (Asa Butterfield), aus dessen Perspektive der Zuschauer das zauberhaft-schaurige Fantasy-Abenteuer miterlebt, ist zu Beginn ein schüchterner Einzelgänger, der eine besondere Beziehung zu seinem kriegstraumatisierten Großvater (überzeugend: Terence Stamp) hat. Von klein auf hat dieser ihm von einem Heim in Wales erzählt, in dem Kinder mit schockierend kuriosen Begabungen wohnen. Als sein Opa unter mysteriösen Umständen ermordet wird, glaubt Jake am Tatort ein Monster gesehen zu haben. Ein Grund für seine Eltern, ihn zu einer Psychiaterin zu schicken, die ihn schließlich auf die geheimnisumwitterte Insel vermittelt, von der Jakes Opa immer vermeintlich fantasierte.

Zunächst findet der verstörte Junge nur die Ruine des gegen Ende des Zweiten Weltkrieges ausgebombten Waisenhauses. Doch dann gerät er in eine Zeitschleife, in der es für immer der 3. September 1943 ist. Er wird bereits von der toughen Miss Alma LeFay Perigrine (Eva Green) erwartet, die diese Zeitschleife geschaffen hat und sich jederzeit in einen Vogel verwandeln kann.

Bald begreift Jake, dass auch er eine Gabe besitzt: Er sieht als Einziger entsetzlich verunstaltete Monster, die es auf die Augen der besonderen Kinder abgesehen haben, um ein menschliches Aussehen wiederzuerlangen. Nicht zuletzt diese sogenannten Hollowgasts geben dem Film einen einzigartigen gruselig-morbiden Touch, der aus Tim Burtons jpngstem Geniestreich tatsächlich wieder etwas ganz Besonderes macht.

Weitere Bilder


So funktioniert’s

In der Unitymedia Videothek einfach und bequem zuhause Filme leihen. Sie benötigen dafür einen Kabelanschluß sowie die passende HD-Hardware.

  1. ANSCHLIESSEN

    Prüfen Sie die Anschlüsse Ihrer HD-Hardware.

  2. VIDEOTHEK AUFRUFEN

    Wählen Sie im Menü Ihrer HD-Hardware „Videothek“.

  3. BESTELLEN

    Wählen Sie einen Film und bestellen Sie bequem per Knopfdruck.

Hilfe & Service

Finden Sie schnell und einfach die richtigen Antworten auf Ihre Fragen rund um die Unitymedia Videothek.

Zur Soforthilfe


Oder fragen Sie Nina, unsere virtuelle Online-Beraterin.

Jetzt Frage stellen